Wenn sich nach einem langen, grauen Winter endlich der Frühling durchsetzt, wirkt die Welt wie verwandelt. Das bekommt Anne Dirfard auch in ihren vier Wänden zu spüren. Die Einrichtungsberaterin und Bloggerin lebt mit Mann und zwei Kindern in einer lichtdurchfluteten und liebevoll gestalteten 5-Zimmer-Altbauwohnung. Wir haben Anne zu Hause in Hamburg-Eimsbüttel besucht, uns mit ihr über ihre Leidenschaft für schöne Interiors unterhalten und darüber, wie der Jahreszeitenwechsel ihr Wohngefühl beeinflusst.

Durch die großen Altbau-Fenster fällt goldenes Sonnenlicht. Drinnen treffen sanfte Töne auf natürliche Materialien, pastellige Wandbilder auf frische Schnittblumen und moderne Möbel auf Vintage-Stücke. Jeder Raum wirkt sorgfältig komponiert, stylish und gemütlich. Wir fühlen uns sofort wie zu Hause. Auf Annes Instagram-Profil “170 qm” bekommt ihr einen Einblick in die Wohnung. Unsere Frühlingsbeginn inspirieren lassen und den Räumen durch passende Deko einen ganz neuen Look verliehen.

Viel Raum für Ideen

Landidylle oder Großstadtdschungel? Die Dirfards haben entschieden, vorerst in Hamburg zu bleiben. Als die Familie im Sommer 2016 eines Tages über die Schwelle ihrer Traumwohnung trat, machte sogar die kleine Tochter beim Makler klar: “Hier möchte ich gern wohnen!” Am nächsten Tag dann der Anruf: “Frau Dirfard, sagen Sie ihrer Tochter, dass sie einziehen darf.”

Das Bauchgefühl hat sie nicht enttäuscht. Für Anne ist die geräumige Wohnung zugleich inspirierender Arbeitsort als auch gemütliches Zuhause geworden. Hier arbeitet sie tagsüber an ihrem Interior-Blog 170 qm und freut sich später auf schöne Stunden mit ihren Lieben. “An unserem Esstisch spielen und basteln wir mit den Kindern oder sitzen mit Freunden zusammen, hören Musik und trinken ein Gläschen Wein. Ein Ort, der nur schöne Momente und Erinnerungen beherbergt.”

 
Bei mir kommt im Herbst kein Kürbis auf den Tisch und an Ostern auch kein Porzellan-Osterhase in die Wohnung

Frühling an der Wand

Auch wenn Anne ein großer Fan des Frühlingserwachens ist, wird man bei ihr keine Osterhasen und Co. finden. Statt auf Frühlings- und saisonale Deko setzt die Interior-Expertin lieber auf ein langlebiges Styling, das über den Jahreszeitenwechsel hinaus wirkt.

Für Annes Home Office haben unsere Kuratoren ein Bilderpaar ausgewählt, in dem Winter- und Frühlingsnuancen harmonisch miteinander verschmelzen. Die Grafik von Mareike Böhmer und die abstrakte Landschaft von Iris Lehnhardt stehen lässig auf dem Sideboard.

Styling-Tipp: Eine minimalistische Einrichtung blüht durch eine frühlingshafte Deko so richtig auf. Zarte Illustrationen und abstrakte Kunst in frischen Pastellfarben bringen auf subtile Art und Weise den Frühling in deine vier Wände, ohne zu dick aufzutragen.


Abstrakte Wandbilder entdecken

 
Es ist einfach toll zu sehen, wie ganz anders eine Wohnung wirkt, wenn die Sonnenstrahlen den Raum füllen.

Lass die Sonne rein

Während Anne im Winter mit Kerzen und Lichterketten für eine heimelige Atmosphäre sorgt, steht der Frühlingsbeginn für eine ganz neue Lichtstimmung. Wenn die Tage länger werden, bieten die fast deckenhohen Fenster nicht nur einen Blick auf das frische Grün der Bäume, sondern lassen auch reichlich Tageslicht herein. Dieses bringt die hellen Möbel und die moderne Pastelldeko zum Strahlen. Für Anne haben unsere Kuratoren eine Bilderwand in Rosé- und Apricot-Tönen zusammengestellt, die perfekt mit der hellen Einrichtung harmoniert.

 

Styling-Tipp: Eine gut gewählte Inneneinrichtung bringt Licht ins Dunkel. Weiße Wände, helle Möbel sowie großflächige Bilder in Pastellfarben reflektieren viel Licht, lassen Räume größer wirken und kreieren ein freundliches Ambiente. Ein großes Sofa ist die perfekte Spielwiese für farbenfrohe Kissen, die du nach Saison, Lust und Laune jederzeit austauschen kannst.

Pastellbilder in Frühlingsfarben entdecken

Ich könnte niemals in einem Raum leben, der komplett mit Möbeln einer Serie ausgestattet ist.

Der Mix macht's

Bei der Einrichtung ihrer vier Wände setzt Anne auf eine Mischung aus Alt und Neu. Modernes, skandinavisches Design zieht sich wie ein roter Faden durch jeden Raum. Vintage- und Einzelstücke wie die Stühle rund um den Esszimmertisch sorgen für Spannung. An der dunkelgrau gestrichenen Wand haben unsere Kuratoren moderne Stillleben in satten Farben dekoriert, die Appetit auf einen frischen Fruchtsalat machen.

Styling-Tipp: Du möchtest dein Zuhause gern ein bisschen bunter machen? Wenn deine Wände, Möbel und Wohntextilien in gedeckten Farben gehalten sind, kannst du bei den Wandbildern ruhig tiefer in die Farbtöpfe greifen, ohne gleich dein gesamtes Dekokonzept auf den Kopf zu stellen.

 

Während draußen der April das Zepter schwingt und der Natur ein Wechselbad aus Sonnenstrahlen und Regengüssen verpasst, kannst du zuhause in aller Ruhe den Saisonwechsel einläuten. Hol deine Wohnung aus dem Winterschlaf und verwandle sie mit einer frischen, floralen Wanddeko in einen üppigen Garten Eden. Und ehe du dich versiehst, blüht und grünt es auch draußen wie verrückt.


Frühling, jetzt!

Text: Valeria Sambale

 
×